Interview mit 2 Frischvermählten – Teil 2

von Land & Leute, Nordinsel, Südinsel

Im Januar haben wir Julia und Dan zum Interview gebeten. Sie standen kurz vor ihrer Hochzeitsreise mit dem Ziel Neuseeland. Nun berichten die beiden über ihre Tour und ihre Erlebnisse. Hier geht es [→ zum ersten Interview, wenn ihr dieses vorab noch einmal lesen möchtet.

Neuseeland-erleben
Hallo ihr beiden Neuseeland-Urlauber. Sind die drei Wochen etwa schon um… Ihr habt aber ganz schön Farbe bekommen. Es muss wohl sonnig gewesen sein auf den beiden Inseln?

Julia und Dan
Allerdings. Und da soll mal einer sagen in Neuseeland regnet es viel – wir hatten bis auf einen Abend Sonne pur 😀

Neuseeland-erleben
Und nun die traditionelle Frage: Wie war es denn?

Julia und Dan
Es war unglaublich! Wir sind schon vier Wochen zurück und schwärmen immer noch täglich von der Reise. Dieses Land bietet einfach so unfassbar viel auf so kleinem Raum – wir konnten uns gar nicht sattsehen. Als wir nach drei Wochen wieder am Flughafen saßen, konnten wir einerseits gar nicht glauben, dass die Zeit schon um ist. Gleichzeitig hatten wir das Gefühl, drei Monate weg gewesen zu sein, weil wir so viel gesehen und erlebt haben.

Neuseeland-erleben
Wie sah denn eure Route aus? Und habt ihr alles in der Zeit geschafft?

Julia und Dan
Wir sind tatsächlich ziemlich genau die Route abgefahren, die wir uns vorher überlegt haben. Einzig Coromandel haben wir am Ende nicht mehr gemacht, weil dort das Wetter schlecht war – das hätte nicht in unser Konzept „Der Sonne hinterher“ gepasst 😉 Hier unsere Route:

Südinsel:

  • Von Christchurch über Geraldine, Lake Tekapo, Mount Cook, bis Queenstown und von dort mit einem kleinen Flugzeug in den Milford Sound
  • Dann weiter Richtung Westküste, über Arrowtown und Wanaka
  • Westküste hoch: Lake Paringa, Fox Glacier, Hokitika, Punakaiki
  • Dann vorbei an der Buller Gorge zum Abel Tasman National Park (Kaiteriteri)
  • Über Nelson, Pelorus Bridge bis nach Picton, wo wir auf die Nordinsel übergesetzt sind

Nordinsel:

  • Parapaumu nach Wakapapa Village / Tongariro National Park
  • Lake Taupo, Huka Falls bis Waikite Valley (Thermal Pools)
  • Rotorua, Mount Maunganui
  • Waitomo Gloworm Caves
  • Auckland
Neuseeland-erleben
Mensch, da habt ihr aber ein ganz schönes Pensum hinter euch. Welche Tiere habt ihr während eurer Reise gesehen?

Julia und Dan
Vor allem viele verschiedene Vögel. Wir dachten, wir hätten einen Kiwi-Vogel gesehen, es stellte sich aber heraus, dass es keiner war, er sah ihm nur ähnlich. Wir haben auch ein Possum und einen riesigen Stachelrochen gesehen. Und Milliarden Sand Flies 😀

Neuseeland-erleben
Gibt es ein Ziel / Erlebnis, welches ihr nie vergessen werdet und welches ihr den Lesern ans Herz legen möchtet? Von euren geführten Touren gibt es einen Tipp zu einem Anbieter, den ihr wärmstens empfehlen könnt?

Julia und Dan
Wir haben lange diskutiert, ob wir ein absolutes Highlight hatten – können uns aber nicht entscheiden, denn es waren zu viele. Daher hier vier ganz unterschiedliche Trips, die wir sicher nie vergessen werden (ohne Ranking):

  • Von Queenstown mit der Cessna zum Milford Sound, dort die Nature Cruise und im Flieger wieder zurück (Anbieter: Air Milford)
  • Den „Fox Trot“ am Fox Glacier (Anbieter: Fox Glacier Guiding direkt an der Hauptstraße)
  • Tongariro Alpine Cross Walk (wir haben den Transportservice von Roam genutzt)
  • Whitewater Rafting in Rotorua – mit 7 Metern der höchste kommerzielle Waterdrop der Welt (Anbieter: Kaituna Cascades)
Neuseeland-erleben
Was mich noch interessieren würde: Mit welchem Camper seid ihr unterwegs gewesen und ist dieser zu empfehlen?

Julia und Dan
Mit unserem Camper hatten wir leider ziemliches Pech, er war schlecht gepflegt und vieles war kaputt – wie sich erst unterwegs herausstellte. Wir hatten einen Alpha Campervan 2+1 Berth, es war ein Fiat. Das Modell an sich war von der Größe (6m) und Ausstattung perfekt für uns, wir hatten einfach nur Pech mit dem speziellen Fahrzeug. Aber davon lassen wir uns nicht die schönen Erinnerungen vermiesen, deswegen gehe ich jetzt gar nicht weiter ins Detail.

Neuseeland-erleben
Welche Fluglinie hat euch denn nach Neuseeland gebracht? Wart ihr mit dem Service und dem Flug zufrieden?

Julia und Dan
Wir sind Emirates geflogen und waren rundum zufrieden. Auf dem Hinflug hatten wir sogar das Glück, dass wir die Plätze direkt am Eingang hatten. Um den einsteigenden Gästen nicht im Weg zu sitzen, musste uns die Stewardess leider in die First Class entführen und Champagner anbieten. Nach 30 Minuten kam sie allerdings mit dem Kommentar „OK guys, party is over“ zurück und der Traum war ausgeträumt 😉

Neuseeland-erleben
Wir würden euch gerne noch so viel Fragen, doch nun die entscheidende Frage, werdet ihr zukünftig Neuseeland einen weiteren Besuch abstatten?

Julia und Dan
In den nächsten Jahren ganz sicher nicht. Nicht weil es uns nicht gefallen hätte – im Gegenteil – sondern einfach weil es soooooo unfassbar weit weg ist und wir noch so viel anderes in der Welt sehen wollen. Aber eines Tages vielleicht, denn es gibt noch viele Ecken, die wir nicht entdecken konnten.

Neuseeland-erleben
Vielen Dank für eure Zeit und nun viel Spaß beim Nachgenießen. Dürfen wir eure schönsten Erlebnisse in Foto Form sehen?

Julia und Dan
Aber natürlich! Wir haben über 2000 Bilder gemacht und im Fotobuch sind schließlich 300 gelandet – die Auswahl war verdammt schwer.

Neuseeland-erleben
Tolle Aufnahmen! Vielen Dank und dann würde ich sagen, auf zu den nächsten Urlaubszielen! Macht’s gut!

Bildnachweise: Die im Interview verwendeten Fotos sind Eigentum von Julia und Dan. Diese wurden uns für das Interview freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

Wenn dir der Beitrag gefällt, teile ihn mit deiner Welt:

Hier gibt’s weiteren Lesestoff:

Windige Schönheit – Wharariki Beach

Farewell Spit, der äußerste Norden der Südinsel, ist jedem Neuseeland-Reisenden ein Begriff. Die Region hat jedoch noch viel mehr zu bieten. Wenn ihr auf dem Weg zum Farewell Spit kurz vorher links abbiegt, könnt ihr eine windige Schönheit an der Tasman See entdecken: die Wharariki Beach.

i-Sites – Übersicht und Karte der Südinsel

Hier findet ihr eine Übersicht über die i-Sites auf der Südinsel Neuseelands.

Die schönsten Rundungen Neuseelands – Moeraki Boulders

Steine, Steine, nichts als Steine. Auf dem Strandabschnitt bei Hampden – 50 km vor Dunedin – muss vor Urzeiten ein Boule-Platz gewesen sein. Die runden Steinkugeln liegen verstreut im Sand herum. Einzeln oder in Gruppen – ganz intakt oder schon von der Zeit gezeichnet. Dies müssen die bekannten Moeraki Boulders sein.

Tasman Lake – historische Suppe am Mount Cook

Am Lake Tasman wird gefrorene Geschichte zu einer grauen historischen Suppe. Der größer werdende See lädt zu einer Schiffsfahrt ein!

Abel Tasman – der langweiligste Nationalpark Neuseelands

He is so boring – diese Aussage haben wir uns sehr häufig anhören dürfen. Ob von Backpackern, Fahrrad-Touristen oder Campern, viele rieten uns ab in Richtung Motueke zu fahren und uns den kleinsten Nationalpark Neuseelands anzuschauen

Arthur’s Pass: Atemberaubende Ausblicke!

Der Weg an die Westküste der Südinsel führt (auch) über den Arthur’s Pass. Tolle Ausblick, stille Seen und eine Passstraße, die es in sich hat, warten auf euch!

Wenn dir der Beitrag gefällt, teile ihn mit deiner Welt:

Spitzenklasse! Warum neuseeländischer Wein so erfolgreich ist. Das Interview!

Neuseeland ist ein großes Weinland mit vielen unterschiedlichen Sorten. Petra und Hilbert von der Neuseeland Weinboutique erzählen uns, wieso neuseeländischer Wein was ganz besonderes ist.

Aller guten Dinge sind mindestens drei!

Das Ziel unserer dritten Neuseelandreise war die Südinsel – erneut. Von dort haben wir euch einige schöne Impressionen mitgebracht. Schaut selbst!

Neuseeland erleben: Was kostet der Spaß?

Neuseeland ist für viele Menschen ein Traumziel, was die aktuelle Statistik von Tourism New Zealand bestätigt.
Doch was kostet so eine Traumreise? Wir zeigen auf, mit welchen Kosten und in welcher Höhe ihr rechnen könnt.

Neuseeland emotional: Im Auge verschiedener Betrachter

Jeder von uns kann sich sicherlich sofort ein ganz spezielles Highlight aus seiner Neuseelandreise erinnern. Wir sammeln und veröffentlichen die emotionalsten Momente deines Urlaubs.

5 Sightseeing-Tipps für Auckland

Mit über 1,4 Millionen Einwohnern ist Auckland die bevölkerungsreichste Stadt Neuseelands und pulsierende Metropole. Es gibt viel zu sehen und wir zeigen euch eine kleine Auswahl an Sehenswürdigkeiten.

Tongariro Alpine Crossing – Tanz auf dem Vulkan

Es ist heiß, der Weg ist steinig und die Sonne brennt. Willkommen zum Tongariro Alpine Crossing – dem bekanntesten 1-Tages Marsch Neuseelands.

Lake Taupo und sein tosendes Ende

Mitten im Herzen der Nordinsel Neuseelands liegt der größte See des Landes, der Lake Taupo. Eine Besonderheit liegt im Abfluss des See-Wassers. Das Wasser des Sees fließt in den den Waikato River – dem längsten Fluss Neuseelands. Und damit beginnt das Naturschauspiel.

Tarawera Falls – ein Wasserfall, der aus dem Nichts entspringt

Mitten im grünen Urwald der Bay of Plenty liegt etwas versteckt ein Wasserfall, der scheinbar aus dem Nichts entspringt. Ein magischer Ort, der zum Verweilen einlädt.

Weltklasse: Neuseeländischer Wein & ein deutscher Sommelier

Neuseeländische Weine sind ganz besonders gute Tropfen. Woher das kommt, erklärt euch Markus, ein junger Sommelier aus München.

Mit Bus und Bahn durch Auckland und Wellington

Die öffentlichen Verkehrsmittel in Auckland sind hervorragend ausgebaut. Wer mit einem großen Camper unterwegs ist, wird die Busse und Bahnen zu schätzen wissen.

Rundreise: In 37 Tagen um die neuseeländische Nord- und Südinsel

Eure Anfrage lautete: Was können wir alles in 37 Tagen auf der Nord- und der Südinsel sehen. Wir haben geantwortet und euch einen Plan zusammengestellt.

Kauri Tree – der grüne Riese Neuseelands

Kauri Trees sind die gewaltigsten Bäume Neuseelands. Es geht kaum größer, höher, breiter und mächtiger. Lest hier, wo ihr diese Riesen findet.

#45TageNZ – Reiseroute Nordinsel

52 Tage Neuseeland pur! 7 Tage mehr als ursprünglich geplant. Ein Traum. Wir stellen euch unsere Route auf der Nordinsel vor!

Neuseeland-Feeling – her mit dem Wein!

Einen lauen Sommerabend ohne einen vollmundigen Weißwein, ist möglich, aber nicht erstrebenswert. Wir stellen euch drei wunderbare Weine für den Sommer vor.

Sind denn nur Schafe unterwegs? – Sicheres Fahren in Neuseeland

Auf Neuseeland mehren sich die Vorfälle bei denen Touristen die Autoschlüssel durch  Einheimische abgenommen bekommen. Wieso? Aus Sicht der Neuseeländer fahren die Besucher mehr schlecht als recht und halten sich nicht an die Verkehrsvorschriften.

Kriminalität in Neuseeland

Neuseeland ist eines der sichersten Länder der Welt doch auch hier geschehen ab und zu unschöne Vorfälle.

Neuseelands Eisenbahn im Film

Wer mit der Eisenbahn Neuseeland erkunden möchte, findet in diesen Videos ein wenig Inspiration.

Rundreise: In 18 Tagen um die neuseeländische Nord- und Südinsel

Ja ihr habt richtig gelesen, in 18 Tagen um die Nord- und Südinsel. Es war nicht einfach, dennoch haben wir eine Strecke für 3 Wochen für euch erarbeitet.

Mit Bus und Bahn durch Auckland und Wellington

Die öffentlichen Verkehrsmittel in Auckland sind hervorragend ausgebaut. Wer mit einem großen Camper unterwegs ist, wird die Busse und Bahnen zu schätzen wissen.

Eine neue Nationalflagge für Neuseeland

Freelancer.com rief und 334 Vorschläge später stand es fest: Der Entwurf zur neuen Nationalflagge von Denise Fung ist der Gewinner.

Immer im Kreis herum – Roundabouts in New Zealand

Nach der langen Anreise aus Deutschland ist man erschöpft und übernimmt (trotzdem) den Camper. Kaum ist man vom Hof des Verleihers gefahren, wird man vor die zweite*) Herausforderung im neuseeländischen Straßenverkehr gestellt: der Kreisverkehr – und dessen Steigerung: der zweispurige Kreisverkehr.

Schwimmen in der Cook Strait: Mit Haien und Delphinen

Die Cook Strait trennt die Nord- und Südinsel voneinander. Sie ist an der schmalsten Stelle 22 Kilometer breit und es gibt tatsächlich Menschen, die diese Strecke schimmend überwinden wollen.

Tipps für den optimalen Camper

Den optimalen Camper zu finden ist nicht so einfach. Wir zeigen euch auf, auf was ihr bei der Auswahl achten solltet.

In 600 days around New Zealand

In 600 Tagen … nein, nicht um die Welt, sondern entlang der Küste rund um Neuseeland wandern.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...