Wer kennt nicht die Bilder von den Schafherden auf grünen Wiesen? Oder Schafherden, die um wartende Autos herum blöcken? Oder Schafscherer, die in wahnsinnigem Tempo die Tiere von ihrer Wolle befreien? Doch – oh weh oh weh – es werden weniger. Weniger Schafe! Sind neuseeländische Schafe eine aussterbende Attraktion? Weiterlesen

Wenn dir der Beitrag gefällt, teile ihn mit deiner Welt:

Als wir mit diesem Blog starteten, hatten wir nicht erwartet, auf so viele tolle Menschen zu treffen. Mit einigen von ihnen haben wir hier bereits interessante und spannende Interviews geführt.

Diesmal stellen wir euch Markus vor, 29 Jahre jung, ein Sommelier aus München, der schon an einigen Plätzen auf dieser Welt zu Hause war – u.a. natürlich auf Neuseeland. Dort hat er die feinen Weine des Landes kennen und lieben gelernt. Weiterlesen

Wenn dir der Beitrag gefällt, teile ihn mit deiner Welt:

Der Westen der Südinsel ist durch die rauhe Tasman See, den stetigen Wind und die hohe Gebirgskette „Southern Alps“ gekennzeichnet. In der gesamten Region leben gerade einmal 33.000 Personen, das macht pro km² 1,4 Einwohner – damit ist die Westküste eine der dünnst besiedelsten Gegenden Neuseelands. Der bekannteste Ort auf dem 600 km Abschnitt ist Hokitika. Ein Ort, der im Grunde sehr wenig bis gar nichts zu bieten hat. Dennoch steuern Tag tagtäglich unzählige Reisebusse dieses kleine Städtchen mit seinen 3.450 Einwohnern an. Was hat diese kleine Gemeinde, was andere Städte nicht haben? Weiterlesen

Wenn dir der Beitrag gefällt, teile ihn mit deiner Welt:

OK, ich gebe ja zu, der Titel ist ein wenig dick aufgetragen. Queenstown mit New York zu vergleichen, wenn auch nur mit einem Song-Titel, mag leicht übertrieben sein. Dennoch ist Queenstown in Neuseeland das Epizentrum für Abenteurer, Adrenalin-Junckies, Party-Hopper, Spaßliebhaber und Sportbegeisterte – also das Tor zu (fast) unbegrenzten Möglichkeiten, zu jeder Tages- und Nachtzeit. Weiterlesen

Wenn dir der Beitrag gefällt, teile ihn mit deiner Welt:

Ein Besuch am Mount John Observatorium auf der Südinsel ist aus zweierlei Hinsicht ein Muss: Am Tag genießt ihr bei einer Tasse Kaffee im Astro Cafe den Ausblick auf Lake Tekapo und die Southern Alps, in der Nacht bestaunt ihr den von Sternen übersäten Nachthimmel. Nur das Erreichen des Gipfels ist nicht so einfach, zumindest nicht für Campervans … Weiterlesen

Wenn dir der Beitrag gefällt, teile ihn mit deiner Welt: