Eine neue Nationalflagge für Neuseeland

Freelancer.com rief und 334 Vorschläge später stand es fest: Der Entwurf zur neuen Nationalflagge von Denise Fung ist der Gewinner.

Die Aufgabe lautete, eine neue Flagge für Neuseeland zu entwerfen, entsprechend den Vorgaben der Regierung: einfach, aufgeräumt, ausgewogen, zeitlos und kontrastreich.
Denise Fung erklärte ihren Entwurf wie folgt:

Um Neuseeland als Teil des Commonwealth darzustellen nutzte ich nicht den Union Jack, sondern die Farben Weiß, Blau und Rot.

Das Kreuz des Südens, das die geografische Lage Neuseelands verdeutlicht, ist auf der aktuellen Flagge ein Hauptelement und steigert den Wiedererkennungswert bei Ausländern. Es sollte erhalten bleiben.

Ein neues Schlüsselelement ist das Silver Fern, welches ein [→ Kuro, eine Schleife, an seiner Spitze hat.

Diese Kombination von zwei wichtigen Symbolen Neuseelands – Kreuz des Südens und Farn – repräsentiert nicht nur der Persönlichkeit der Neuseeländer und die Kultur der Maori, sondern erzeugt auch eine einzigartigen Eindruck für Menschen außerhalb Neuseelands.
Denise Fung

Neuseelands zukünftige Nationalfahne? Von Denise Fung

Neuseelands zukünftige Nationalfahne? Von Denise Fung

Eine Übersicht über die vielen eingereichten Vorschläge zum Wettbewerb findet ihr hier: [→ Freelancer. Wenn ihr auf den Namen von Denise Fung klickt, könnt ihr ihre fünf weiterne Vorschläge anzeigen lassen.

Obwohl dieser Wettbewerb nicht „offiziell“ war, zeigt er, mit wie viel Kreativität eine Nationalflagge gestaltet werden kann. Und das es sich um ein aktuelles Thema handelt beweisen die 334 eingereichten Vorschläge. Premierminster John Key hat für sein – voraussichtliches – Referendum in 2016 nun zumindest schon ein paar diskussionswürdige Vorlagen zur Hand.
Wieso Neuseeland überhaupt eine neue Nationalflagge benötigt lest ihr in unserem Beitrag aus 2014.

Habt ihr einen Favoriten?

Wenn dir der Beitrag gefällt, teile ihn mit deiner Welt:

One Comment on “Eine neue Nationalflagge für Neuseeland

  1. Interessant finde ich, wie die eigene Bevölkerung in Neuseeland zu dieser Frage steht. Ich habe darüber mit einigen Kiwis geredet und die meisten von ihnen haben diese Diskussion als nutzlos und überbewertet bezeichnet. Ich glaube auch, dass die Mehrheit in Neuseeland kein Problem mit der jetzigen Flagge hat, selbst wenn sie den Union Jack als Symbol der ehemaligen britischen Kolonialherrschaft sieht, aber die gehört nun mal zur Geschichte Neuseelands und dort liegen auch die Wurzeln und Vorfahren der meisten Kiwis, die heute in Neuseeland leben.
    Mir persönlich gefällt die Flagge von Denise Fung sehr gut, da sie einen Kompromiss und eine gute Mischung aus alten Maori-Symbolen und der britischen Flagge darstellt.
    Das Symbol führt denke ich beide, die Ureinwohner und die Kiwis mit europäischen Wurzeln zusammen und soll vereinen. Damit ist es mehr als nur eine Flagge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.