Schnelle Sightseeing-Tipps: Die Südinsel

von Südinsel

Auf unserer Facebook Seite erhalten in (un)regelmäßigen Abständen Anfrage zu Sightseeing-Tipps für bestimmte Regionen. Unsere Antworten und Tipps wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten.

Die Frage:

Ich bin dieses Jahr das zweite mal da und fliege in zwei Wochen. Ich bin hauptsächlich in Dunedin da ich dort auch Bekannte besuchen werde. Nun wollte ich den Norden der Südinsel in Angriff nehmen. Ich habe letztes mal schon weite Teile der Insel mitgenommen und wollte jetzt zu Mount Cook, Lake Tekapo, Kaikoura evtl. und Abel Tasman. Ich bin aber nicht so auf längere Wanderungen aus und würde gerne in möglichst kurzer Zeit diese Tour absolvieren und da mal fragen was so möglich ist ohne sich zu hetzen und zu viel zu verpassen.

Unsere Tipps:

Hooker Valley - der Weg zu Mount Cook

Hooker Valley – der Weg zu Mount Cook – Blick auf die Gletscherlandschaft

  • Am Mount Cook ist der Hooker Valley Track empfehlenswert. Er lässt sich leicht erwandern und bietet einen tollen Ausblick auf Mount Cook
    [→ Hooker Valley Track.
  • Das Observatorium am Lake Tekapo bietet einen tollen Rundumblick auf die Ebene rund um den See. Einfach im Astro Cafe (tgl von 10 bis 17 Uhr) einen Kaffee trinken und die Aussicht genießen.
    [→ Earth and Sky Lake Tekapo 
  • Wenn du weiter an der Ostküste bleiben willst, liegt Christchurch auf dem Weg. Der Innenstadt-Bereich ist zwar immer noch nicht wieder aufgebaut, der Wiederaufbau-Wille aber an jeder Ecke zu spüren.
  • Möchtest du Wale beobachten, so ist Kaikoura sicher die richtige Wa(h)l. Empfehlen können wir den Peninsula Walkway, von dem aus du Robben beobachten kannst.
    [→ Kaikoura Peninsula Walkway 
  • Hast du genug Zeit, bis ganz in den Norden zu fahren, so lohnt sich ein Ausflug im Queen Charlotte Sound. Entweder mit einem Ausflugsboot oder sogar mit dem Postschiff
    [→ The Mailboat 
  • Und wenn du schon in Havelock bist, solltest du die Green Lipped Mussels im Mussel Pot
    The Mussel Pot in Havelock

    The Mussel Pot in Havelock – lecker!

    versuchen.
    [→ The Mussel Pot

  • Einen Abstecher zum Abel Tasman National Park kann man mit einem Segelboot unternehmen oder man lässt sich von einem Wassertaxi am Strand absetzen und läuft die dann selbst gewählte Strecke zurück.
    [→ Sailing Adventures
    [→ Aqua Taxi
  • Nach Abel Tasman auf dem Weg weiter nach Norden liegt an der SH 60 das kleine Örtchen Takaka. Es ist eine gute Wahl, um die kleinen Städtchen links und rechts des Weges einmal genauer unter die Lupe zu nehmen – sei es zum Shoppen oder Essen.
    Empfehlenswertes Restaurant: The Brigand [→ Brigand
    am nördlichen Ortsausgang) oder einfach nur die Atmosphäre wirken lassen.
  • Ein Muss – wenn man mal schon hier oben ist – ist Wharariki Beach.
    Einfach traumhaft! Empfehlenswert ist der Hill Top Walk [→ Wharariki Beach Walk zum Cape Farewell. Entlang an der Steilküste lassen sich Robben beobachten und tolle Ausblicke genießen. Der Weg an sich ist sehr hügelig und windig. Lohnt sich jedoch allemal.
  • Auf dem Weg wieder in den Süden ist ein Abstecher zu den Nelson Lakes im gleichnamigen National Park ein „Must see“ [→ Nelson Lakes . Wer mutig ist, kann auch im Lake Rotoiti schwimmen oder einfach nur am Ufer entlang wandern.
  • Den Lake Rotoroa haben wir relativ schnell wieder verlassen, da uns die Sandflies sehr geärgert haben.
  • An der Westküste kommt man bei den Pancake Rocks vorbei. Allerdings lohnt sich auch dringend der Pororari River Track. Er führt am Ufer des gleichnamigen Flusses zwischen hohen Steilwänden tief in den neuseeländischen Dschungel
    [→ Punkakaiki area walks
  • Zurück zur Ostküste geht es dann über den sehenswerten Arthurs Pass.
    [→ Arthurs Pass
Kaikoura Peninsula Walkway - wunderschöne Aussichten an der Westküste Neuseelands

Kaikoura Peninsula Walkway – wunderschöne Aussichten an der Westküste Neuseelands

Unsere Facebook-Page findet ihr übrigens hier [→ Neuseeland-erleben auf Facebook

 

Wenn dir der Beitrag gefällt, teile ihn mit deiner Welt:

Hier gibt’s weiteren Lesestoff:

Demokratie funktioniert in der Kunst nicht! – Eleanore Catton im Interview

Die Zeitschrift Galore hat die neuseeländische Schriftstellerin Eleanore Catton interviewt. Wir berichten über ihr neues Buch und das Interview.

Milford Sound Road – 14 unvergessliche Aktivitäten

SH94 oder auch Te Anau – Milford Highway lautet der offizielle Name der Straße, der Te Anau mit dem Milford verbindet. Ohne Übertreibung kann der Highway zum Milford Sound als einer der schönsten Neuseelands bezeichnet werden.

Sonnenuntergang in Neuseeland

Selbst der Sonnenuntergang in Neuseeland ist spektakulär. Eine Auswahl an Impressionen findet ihr hier.

Abstecher am Haast Pass: Der südlichste Pass über die Alpen

Der Haast Pass ist der südlichste und niedrigste der drei Pässe über die Southern Alps.
Wieso ihr diesen auf eurer Reise in jedem Fall berücksichtigen solltet – lest ihr in diesem Beitrag.

Lake Coleridge – Lake wer bitte schön?

Auf der Suche nach weiteren Reisezielen fuhr ich auf der Karte über die State Highways und folgte der SH 79 bis Geraldine. Danach bog ich von der SH72 auf die SH77 ab. Was war denn das? Da liegt ein Lage – Lake Coleridge. Lake wer bitte schön?

Rundreise: In 18 Tagen um die neuseeländische Nord- und Südinsel

Ja ihr habt richtig gelesen, in 18 Tagen um die Nord- und Südinsel. Es war nicht einfach, dennoch haben wir eine Strecke für 3 Wochen für euch erarbeitet.

Rundreise Neuseeland: Einmal hin, alles drin

Ihr möchtet die Nord- und die Südinsel Neuseelands in einer Reise sehen? Nutzt unseren Routenvorschlag und lasst euch inspirieren.

i-Sites – Übersicht und Karte der Südinsel

Hier findet ihr eine Übersicht über die i-Sites auf der Südinsel Neuseelands.

Rundreise: In 37 Tagen um die neuseeländische Nord- und Südinsel

Eure Anfrage lautete: Was können wir alles in 37 Tagen auf der Nord- und der Südinsel sehen. Wir haben geantwortet und euch einen Plan zusammengestellt.

Unterwegs mit der Eisenbahn – Neuseeland auf Schienen

Neuseeland mit dem Zug erkunden ist eine Alternative zum Wagen und Camper. Mehrere Zugverbindungen stehen euch dafür zur Verfügung. Und alle bieten wunderschöne Aussichten.

Russell – im Herzen der Bay of Island

Das putzige Städtchen Russell liegt im Herzen der Bay of Island, Ein perfekter Ausgangspunkt für die eigene Neuseelandreise.

Weltklasse: Neuseeländischer Wein & ein deutscher Sommelier

Neuseeländische Weine sind ganz besonders gute Tropfen. Woher das kommt, erklärt euch Markus, ein junger Sommelier aus München.

i-Site – Da wirst du geholfen!

Die i-Site ist das moderne Fremdenverkehrsamt Neuseelands. Egal welche Frage ihr habt, es gibt immer eine klare und hilfreiche Antwort.

Work & Travel: Leben unter Kiwis

Max ist frische 20 Jahre jung und hat sich im September 2014 alleine auf den weiten Weg nach Neuseeland gemacht. Auf der Nordinsel startete er seine Abenteuer-Zeit und ist nun in Nelson auf der Südinsel angekommen. Das ist seine Geschichte.

Tongariro Alpine Crossing – Tanz auf dem Vulkan

Es ist heiß, der Weg ist steinig und die Sonne brennt. Willkommen zum Tongariro Alpine Crossing – dem bekanntesten 1-Tages Marsch Neuseelands.

5 Seen die ihr auf Neuseeland gesehen haben müsst!

Neuseeland hat unglaublich viele Seen mit unglaublich vielen Farben. Von dunkelbau bis smaragdgrün. Die schönsten Seen haben wir euch hier einmal aufgelistet!

Tourenvorschlag: Von Auckland nach Orewa

Wenn ihr von Auckland Richtung Norden wollt, haben wir hier einen Tourenvorschlag für eine kurze Fahrstrecke nach Orewa. Dort könnt ihr euch vom Flug erholen.

Neuseeland erleben: Was kostet der Spaß?

Neuseeland ist für viele Menschen ein Traumziel, was die aktuelle Statistik von Tourism New Zealand bestätigt.
Doch was kostet so eine Traumreise? Wir zeigen auf, mit welchen Kosten und in welcher Höhe ihr rechnen könnt.

Neuseeland (wirklich) erleben – Interview mit Anja Schönborn

Der Name Anja Schönborn ist sicher vielen von euch bekannt. Wenn ihr ihn auf Anhieb nicht zuordnen könnt, hier einige Hinweise: Sie ist Redakteurin bei 360° Grad Neuseeland, Autorin eines Reiseführers über Wellington und Neuseeland, TV-Dokumentarin und und und.

Bridal Veil Falls – Zerstäubende Schönheit im Nirgendwo

Wie so häufig ist auch dieses Naturschauspiel ein Überbleibsel eines Vulkanausbruchs. Die Folgen können wir heute noch bestaunen: Die Brautschleierwasserfälle in der Nähe von Raglan.

Tiefer Sturz: Neuseeland nur noch auf Rang 5

Der Social Progress Index (SPI) misst den sozialen Fortschritt in 133 Ländern. In diesem Jahr kommt Neuseeland nur noch auf den 5 Platz. Was ist passiert?

Wie heißt Sicherung auf Kiwi? – No Problem!

Wir haben ein Problem. Nein es gibt kein Problem. Deutsches Problembewusstsein vs. neuseeländischer Lösungseinstellung!

Works End

Der Verkehr an Baustellen im ländlichen Neuseeland wird vielfach durch einen „Flagman“ geregelt. Zu Beginn und am Ende der Baustelle regelt dieser, von welcher Seite aus der Verkehr die Baustelle passieren kann.

Bekannt & berüchtigt: die Safety Videos von Air New Zealand

Das Safety Videos nicht immer langweilig sein müssen beweist Air New Zealand jedes Mal auf’s Neue. Die Airline sprüht vor Ideen und Fantasie, wenn es um die eigentlich langweiligen Sicherheitsvorschriften geht.

Neuseelands Schafe

„Neuseeland beherbergt 3 Millionen Menschen und 60 Millionen Schafe“. Mythos oder Wahrheit?

Neuseeland-Feeling – her mit dem Wein!

Einen lauen Sommerabend ohne einen vollmundigen Weißwein, ist möglich, aber nicht erstrebenswert. Wir stellen euch drei wunderbare Weine für den Sommer vor.

Lesefutter für Neuseeland-Liebhaber/innen

Im Gegensatz zu den universellen Reiseführer fokussieren sich die speziellen Reiseführer auf bestimmte Themen. In diesem Fall entweder auf Reisen mit dem Camper, auf Wanderrouten oder auf die Herr der Ringe Locations. Für „Erstreisende“ können diese Bücher als Ergänzung dienen, einen umfassenden Reiseführer ersetzen diese jedoch nicht.

Spitzenklasse! Warum neuseeländischer Wein so erfolgreich ist. Das Interview!

Neuseeland ist ein großes Weinland mit vielen unterschiedlichen Sorten. Petra und Hilbert von der Neuseeland Weinboutique erzählen uns, wieso neuseeländischer Wein was ganz besonderes ist.

NZeTA Pflicht ab 1. Oktober 2019

Ab dem 1. Oktober 2019 müssen Reisende – aus Visum befreiten Ländern – eine elektronische Einreiseerlaubnis (NZeTA) für Neuseeland beantragen.

Camper mieten – wo und bei wem?

Bevor ihr einen Camper für den Neuseeland-Urlaub bucht, müssen einige Fragen beantwortet sein. Wir geben Hilfestellung bei den Antworten.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...
%d Bloggern gefällt das: