Was haben wir früher nur ohne sie gemacht? Straßenkarten gelesen, Spickzettel geschrieben, Notizen in Klarsichthüllen verstaut und jede Menge Papier mit in den Urlaub geschleppt. Heutzutage übernehmen diese Arbeiten viele kleinen Smartphone-Helferlein. Gerade für den Urlaub gibt es unzählige unterstützende Apps für iOS und Android. Ob für die Vorbereitung, die schnelle Reservierung von unterwegs, Weiterlesen

Wer kennt nicht die Bilder von den Schafherden auf grünen Wiesen? Oder Schafherden, die um wartende Autos herum blöcken? Oder Schafscherer, die in wahnsinnigem Tempo die Tiere von ihrer Wolle befreien? Doch – oh weh oh weh – es werden weniger. Weniger Schafe! Sind neuseeländische Schafe eine aussterbende Attraktion?

Als wir mit diesem Blog starteten, hatten wir nicht erwartet, auf so viele tolle Menschen zu treffen. Mit einigen von ihnen haben wir hier bereits interessante und spannende Interviews geführt. Diesmal stellen wir euch Markus vor, 29 Jahre jung, ein Sommelier aus München, der schon an einigen Plätzen auf dieser Welt zu Hause war, Weiterlesen

Im Kunth Verlag sind zwei Bücher mit Bilder zum Träumen über Neuseeland erschienen: „Das Neuseeland Buch – Highlights eines faszinierenden Landes“ und „Unterwegs in Neuseeland – Das grosse Reisebuch“. Ich konnte in der Buchhandlung nicht daran vorbei gehen, ohne sie zu kaufen. Ob sich der Kauf gelohnt hat, erfahrt ihr in den folgenden Zeilen.

Wollt ihr eure Füße oder gar mehr in die kälteste Quelle auf Neuseeland tauchen? Oder den Touristen bei den Pupu-Springs entgehen und trotzdem reinstes Wasser sehen? Dann solltet ihr Te Puna o Riuwaka – Die Quelle des Riuwaka – besuchen.

Der Name Anja Schönborn ist sicher vielen von euch bekannt. Wenn ihr ihn auf Anhieb nicht zuordnen könnt, hier einige Hinweise: Sie ist Redakteurin bei 360° Grad Neuseeland, Autorin eines Reiseführers über Wellington und Neuseeland, TV-Dokumentarin und und und. All ihre Themen haben einen Schwerpunkt: Neuseeland.

Das kleine 6.000 Seelen Örtchen Matamata würde man als Besucher gar nicht so richtig wahrnehmen, wenn es dort nicht ein ganz spezielles (touristisches) Highlight geben würde. Denn in den saftigen grünen Feldern um Matamata liegt ein wundersames Örtchen. Dort leben die Größten und Berühmtesten der Kleinsten.

Wenn man nach Neuseeland reist, erwartet man an jeder Ecke und auf jeder Weide eine große Schafherde. Denn immerhin gibt es ungefähr 10x so viele Schafe wie Einwohner. Allerdings bekommt man die wolligen Zeitgenossen meist nur in kleiner Anzahl zu sehen. Denn die Weiden auf Neuseeland sind so weitläufig – da kann sich selbst, Weiterlesen

Für die Zeit der Restauration oder des Neubaus einer Kathedrale wurde in der Nähe der alten Kathedrale ein neues spirituelles Zentrum gebaut – teilweise aus Pappe.

Während des verheerenden Erdbebens im Februar 2011 wurde die Kathedrale von Christchurch schwer beschädigt. Im Dezember des gleichen Jahres zerstörte dann ein weiteres Erbeben die wunderschöne Fensterrose über dem Haupteingang. Seitdem streitet man sich darüber, ob es einen Neubau geben oder ob die historische Kathedrale wiederaufgebaut werden soll.