Ein gewisser Luxus ist es ja schon: Sich die Nord- und die Südinsel in zwei getrennten Reisen ansehen zu dürfen. Ihr könnt euch dadurch jedoch viel mehr Zeit für die Schönheiten der einzelnen Inseln lassen – die sich ähnlich, aber doch grundverschieden sind. Ein Widerspruch meint ihr?! Lasst euch überzeugen auf unseren beiden Rundreisen zur Nord- und Südinsel. Weiterlesen

Dünn wie eine Eierschale

Die Erdkruste ist weltweit im Durchschnitt 30-60 km dick – mal ein wenig mehr und mal etwas weniger. Nicht aber auf der Nordinsel Neuseelands! Im Vulcanic Valley – zwischen Lake Taupo und Lake Rotorua – ist die Kruste ganze 3-4 km dick. Das ist genug, um einen Britz-Camper mit zwei Insassen zu halten und nicht in die darunterliegende Magma-Kammer zu fallen. Jedoch dünn genug, um die Landschaft über der Erde nachhaltig zu gestalten – Volcanic halt. Weiterlesen

Knappe 200 km südlich von Auckland entfernt, liegt ein komplett verschlafenes Nest. Es besteht aus ein paar Häusern, Bretterbuden und einer Straße. Willkommen in Waitomo! Im Prinzip wäre dieser Ort kaum ein Beitrag wert, wenn dort nicht ganz spezielle Höhlen lägen. Höhlen, die ganze Busladungen von Touristen magnetisch anziehen. Die Waitomo Caves sind einer der großen Touristenmagnete auf der Nordinsel von Neuseeland. Weiterlesen

Mitten im Herzen der Nordinsel Neuseelands liegt der größte See des Landes, der Lake Taupo. Dieser ist ca. 40 km lang, 28 km breit und bis zu 160 Meter tief. Über 30 Zuflüsse versorgen dieses Naherholungsgebiet mit frischem Wasser. Eine Besonderheit liegt im Abfluss des See-Wassers – es gibt nämlich nur einen einzigen. Das Wasser des Sees fließt in den den Waikato River – dem längsten Fluss Neuseelands. Und damit beginnt das Naturschauspiel. Weiterlesen