13 hilfreiche Apps für euren Neuseeland-Urlaub

Was haben wir früher nur ohne sie gemacht? Straßenkarten gelesen, Spickzettel geschrieben, Notizen in Klarsichthüllen verstaut und jede Menge Papier mit in den Urlaub geschleppt. Heutzutage übernehmen diese Arbeiten viele kleinen Smartphone-Helferlein. Gerade für den Urlaub gibt es unzählige unterstützende Apps für iOS und Android. Ob für die Vorbereitung, die schnelle Reservierung von unterwegs oder die Aufzeichnung der letzten Wanderung – für (fast) alles gibt es digitale Hilfen. Eine Auswahl an praktischen Apps stellen wir euch hier vor.

Reiseplanung

NZ Tracker

NZTracker

NZTracker ist zwar keine App, aber trotzdem sehr hilfreich, wenn ihr einen der Great Walks erwandern möchtet. Denn bei einigen ist die Zahl der Wanderer beschränkt, da es auf den Hütten nur eine begrenzte Anzahl an Schlafmöglichkeiten gibt. Die Plätze sind mit dem erhöhten Touristenaufkommen meist schnell ausgebucht.
Wenn ihr nicht immer online nachschauen wollt, ob es aufgrund von Absagen doch noch freie Plätze  gibt, dann beauftragt ihr NZTracker mit der Überwachung.
Auf der Internet-Seite von [→ NZTracker gebt ihr euren Wunsch-Track, die Anzahl der Personen und Nächte und den Zeitraum an. NZTracker überwacht für euch die Anmeldeseiten des DOC. Sind noch Plätze frei oder werden Plätze wieder frei, erhaltet ihr eine E-Mail. Buchen müsst ihr dann aber ganz schnell selbst.
Für die Nutzung müsst ihr euch registrieren und zwischen 10-20 NZ$ bezahlen (CashBack, wenn keine freien Plätze gefunden werden).

 

NZ’s Great Walks

 NZ’s Great Walks

 

Alle 9 Great Walks auf Neuseeland werden in dieser App ausführlich vorgestellt. Um Speicherplatz auf dem Handy zu schonen, müssen nach der App-Installation die Walks einzeln heruntergeladen werden. Eine Einleitungsseite gibt ausführliche Hinweise zum bevorstehenden Abenteuer. Danach folgen Informationen zur Historie und zur Fauna und Flora, die man auf der Wegstrecke unschwer übersehen kann. Danach startet die eigentliche Wanderung. Diese ist in verschiedene Stopps eingeteilt, u.a. werden die einzelnen Übernachtungsmöglichkeiten vorgestellt. Mit einem Klick auf das Kartensymbol sieht man den kompletten Weg, die Übernachtungsmöglichkeiten und die Höhenmeter – sehr praktisch. Mit aktivem GPS ist ein Verlaufen also nicht möglich 🙂 Eine App ohne viel Ablenkung – auf das Wesentliche fokussiert. Für die Vorbereitung sicherlich sehr hilfreich und als Hilfe vor Ort  (Wegfindung) ebenfalls geeignet. Habt ihr dann doch eine WLAN Verbindung, dann sind die YouTube Videos zu den Wanderungen ganz informativ. Die App gibt es für [→ iOS und [→ Andorid

 

Essential New Zealand app

Essential New Zealand Travel Guide

 

Auch Tourism NZ stellt eine kostenlose [→ App für Android und Apple zur Verfügung. Es werden die „Must seen“ / „Must does“ inkl. Fotos, Anbieter und Preise vorgestellt. Ihr könnt euere Reise mit dieser App planen und eine Wunschliste („Wishlist“, Registrierung erforderlich) pflegen. Während der Reise lassen sich nahe gelegene Attraktion anzeigen. Ohne aktive Internetverbindung ist die App jedoch nur eingeschränkt nutzbar – bis auf den Text wird nichts angezeigt – keine Bilder und auch keine Map, was natürlich sehr ärgerlich ist.

Auf dem Startbildschirm werden die „Top 10 Experiences“ angezeigt. Durch ein aufgeräumtes Menü kann man sich durch die Nord- und die Südinsel klicken. Jede Region hat eine eigene Kachel, hinter der sich viele Informationen verbergen. Mir ist die App jedoch viel zu kommerziell – beinahe hinter allen Aktivitäten stecken bezahlte Angebote. Wanderungen oder kostenfreie Attraktionen sind nur sehr verhalten eingepflegt. Navigiert ihr mit dieser App durch Neuseeland, ist euer Geldbeutel leer und die schönsten Stellen habt ihr dennoch ausgelassen.
Viel praktischer ist es, wenn ihr einen kommerziellen Ausflug vor Ort und bei der nächsten iSite bucht – denn dort erhaltet ihr noch weitere Informationen und Tipps – gratis. Meines Erachtens ist App überflüssig – wenig Mehrwert. Download für [→ iOS und [→ Android

Camping

Camper Mate

Campermate

 

Wenn ihr mit dem Camper in Neuseeland unterwegs seit, quälen euch sicher folgende Frage: Wie komme ich am schnellsten zur nächste Tankstelle? Wo ist der nächste Supermarkt? Wo sind Toiletten, Duschen, Geldautomaten, Dump-Stations, WiFi-Locations, Krankenhäuser etc.
Campermate liefert fast alle Antworten. Ganz nebenbei hilft euch die App euren nächsten Campingplatz zu finden. Von allen Apps scheint dieser digitale Helfer der wirklich umfangreichste zu sein. Die Daten und Karten können im Vorfeld runtergeladen werden, doch funktioniert die App nur bedingt im Offline-Modus, denn beim Herein-Zoomen in die Karten werden neue Ausschnitte nachgeladen. Ohne Online-Verbindung gibt es nur einen Pixel-Salat – die Informationen zum ausgewählten Bereich sind jedoch vorhanden – auch die Kommentare können gelesen werden. Besonders erwähnenswert sind:

  • Angaben zu Polizei-Station und Krankenhäuser
  • Waschsalons, öffentliche Duschen, Toiletten und Frischwasser-Quellen
  • Mülleimer und Dump-Stations
  • Tankstellen und LPG Nachfüll-Stationen
  • Alle möglichen Übernachtungsmöglichkeiten
  • und eine Fülle an Aktivitäten – bestehend aus kostenfreien Wanderungen und Produkte von kommerziellen Anbietern

Fazit: Es werden sehr viele, für Camper wichtige Orte angezeigt. Ohne Internet-Verbindung ist die Auflösung leider etwas dürftig, den Funktionen schadet dies jedoch nicht. Für die Vorbereitung zu Hause und für unterwegs top. Die [→ App ist kostenlos und für [→ iOS und [→ Android erhältlich.

 

WikiCamps NewZealand

WikiCamps New Zealand

 

Ähnlich wie Campermate bietet [→ WikiCamps New Zealand eine Übersicht über Campsites, Caravan-Plätze, i-Sites, Dump Stations und und und. Das tolle an dieser App – die Inhalte werden durch die Nutzer gepflegt. Der Datenbestand kann heruntergeladen und dann offline genutzt werden. Ist die Ortung an, findet man Hinweise zu Campingplätzen und Aktivitäten schneller. Sehr praktisch:

  • eine Filterfunktion, um sich die wichtigsten Orte/Plätze/Aktivitäten anzeigen zu lassen
  • ein Trip-Planner, um sich seine Reise auf dem Handy abspeichern zu können. Dieser ist meines Erachtens jedoch etwas kompliziert und recht schwer zu bedienen
  • eine Checklisten-Funktion, die bereits die „Camping List“ enthält. Sehr praktisch für die Vorbereitung und beim Koffer packen. Eigene Listen können hinzugefügt und editiert werden
  • eine Compass-Funktion
  • eine Chat-Funktion – diese kann aber nur benutzt werden, wenn man sich registriert hat und natürlich eine Online-Verbindung hat
  • Kommentare und Bewertungen können auch ohne Registrierung vergeben werden. Es besteht sogar die Möglichkeit Fotos hochzuladen.
  • bei einer Online-Verbindung gibt es selbst eine Wettervorhersage für die jeweiligen Orte

Fazit: Eine sehr nützliche App. Der Preis von 2,07 € ist völlig gerechtfertigt. Bei [→ Android ist WikiCamps New Zealand zur Zeit kostenfrei  (Februar 2017). Bei [→ iOS kostet die App 1,99 €. Außerdem ist es die einzige App in dieser Kategorie, die es für [→ Windows Phone gibt.

 

NZ Rankers

Rankers Camping NZ

 

Nach eigener Beschreibung ist [→ Ranker Respect die einzige App, in der jede Freedom Camping Stelle verzeichnet ist. Wir haben nicht alle getestet :-), aber die Auswahl ist schon sehr groß. Der Anbieter der App arbeitet mit dem DOC und der iSite zusammen, somit sind die Infos aus diesen beiden Quellen auch immer aktuell. Wenn ihr unterwegs seid, könnt ihr die App offline nutzen. Kombiniert mit aktiviertem GPS zeigt Rankers Camping euch die nächsten Plätze in der Umgebung an.
Sehr praktisch an dieser App ist:

  • Tolle Filterfunktion für die Suche nach der passenden Schlafgelegenheit: Doc Campsites, Holiday Parks, Self-Contained, Top Ranked, Tent Camping etc.
  • Anzeigen der iSite Visitor Centers
  • Top Ranked Walks – unterteilt nach Aufwand in Stunden
  • Location-Guide für Pinguine, Robben und Delphine
  • Tankstellen und Supermarkt-Finder
  • für Backpacker ganz interessant – Orte mit Free WiFi

Alle Infos werden übersichtlich dargestellt, die Detailinfos und die Rezensionen geben einen guten Überblick über die Location oder das Angebot. Das Angebot an Campgrounds ist wirklich überzeugend umfangreich – die anderen Service-Angebote, gerade was die Wanderungen angeht sind etwas mau. Dennoch eine hilfreiche und vor allem sehr intuitiv zu bedienende App.
Einziger kleiner Nachteil – ohne Online-Verbindung kann man die Karten nicht richtig heranzoomen – dann wird das Bild pixelig. Bei bestehender Online-Verbindung zieht sich die App den Kartenabschnitt nach und erhöht damit die Qualität
Für die Reisevorbereitung ist auch die Website [→ www.rankers.co.nz/respect sehr nützlich.

Fazit: Gut gemachte, kostenlose App, die auch offline prima zu nutzen ist. Für [→ iOS  und [→ Android

 

Britz

Britz Roadtrip

Die App von [→ Britz basiert scheinbar auf den Daten von CamperMate. Das Aussehen und die Darstellungen überschneiden sich sehr stark, als das es eine Eigenentwicklung sein kann. Die Navigationsleiste ist ein wenig anders und um Britz-Informationen erweitert. Mit einer Online-Verbindung hat man die Möglichkeit die „Vehicle help Videos“ anzuschauen.
Als Kunde von Britz würde ich zumindest eine Übersicht über die Stationen mit Öffnungszeiten erwarten, eine Notrufnummer, eine E-Mail Adresse oder irgendeine Kontaktmöglichkeit. Bis auf eine allgemeine Nummer ist nichts von dem vorhanden. Dann nutzt lieber die Original-App von CamperMate.
Übrigens, die gleiche App gibt es, nur mit einem anderen Logo, auch für [→ Maui Kunden und [→ Mighty Kunden (alles eine Firma: Tourism Holdings Limited)

Navigation

HERE WeGo – Routenplaner & GPS

 

Verlaufen, verirrt, verwirrt – das muss nicht sein! Mit HERE WeGo findet ihr immer euren Weg, auch ohne Internetverbindung – solange ihr vorher euren Kartenabschnitt (sprich Land) heruntergeladen habt. Die App wartet noch mit weiteren Highlights auf:

  • kostenfreier Download
  • Die Zielländer können einzeln heruntergeladen werden (ganz Deutschland nimmt schon gut 1 GB ein) oder nach kleineren Regionen.
  • Neben der Autonavigation gibt es zusätzlich noch eine
  • Fußgängernavigation.
  • Außerdem zeigt die App einem die besten Verkehrsmittel in der Nähe an (Bahn, U-Bahn, Straßenbahn, Bus).

Na, wenn das mal kein Download wert ist. Natürlich für [→ iOS und [→ Android

 

Topo GPS

Topo GPS Neuseeland

 

Für Wanderer und andere Outdooristen will [→ Topo GPS Neuseeland ein GPS Gerät ersetzen. Für € 3,99 könnt ihr die üblichen Funktionen (Routen planen, aufzeichnen …) nutzen, die euch auch ein eigenständiges GPS Gerät bietet.

Vorher gespeichertes Kartenmaterial ist auch offline nutzbar, in der Vergrößerung sehen diese allerdings wie schlecht eingescannte Karten aus.

 

iHiKeGPS NZ

iHikeGPS NZ : New Zealand Topo Maps with Full GPS Navigation

 

Besonders an Wanderer wendet sich [→ iHikeGPS NZ. Auch hier lassen sich Routen erstellen, abrufen, teilen… Die Navigation mit Hilfe des GPS und den LINZ-Karten ist offline möglich. Der Funktionsumfang inkl. Im-/Export-Funktionen, Drucken und Kompass kosten euch NZ$ 7,99.

Nützliches

XE Currency

 

Wenn euch das Umrechnen von NZ$ zu € im Kopf zu umständlich ist, könnt ihr den Währungsrechner [→ xe Currency nutzen. Dieser kann – wenn er online einmal mit Daten gefüttert wurde – für euch auch offline ausrechnen, was euch der Einkauf, der Spaß oder das Essen kosten wird – oder gekostet hat. Die App gibt es für [→ iOS und [→ Android

 

dict.cc+ Wörterbuch

 

Nicht ohne mein Wörterbuch – als kostenfreie oder bezahlte (9,90 Euro) Version. Berücksichtigt neben einem sehr umfangreichen Vokabelschatz sind auch Redewendungen und Satzfragmente. Hilfreich für [→ iOS und [→ Android

 

TripAdvisor

 

Suchen, vergleichen, buchen, bewerten. TripAdvisor ist eines der größten Bewertungsportale der Welt – und absoluter Spitzenreiter auf Neuseeland. Jeder noch so kleine Laden ist bei TripAdvisor gelistet und bittet euch um eine kurze Bewertung. Neben Läden, Hotels, Ferienwohnungen, Camping-Plätzen werden auch Aktivitäten und Restaurants bewertet. Je mehr ihr erlebt, desto mehr könnt ihr schreiben. Persönlich finde ich die zu beantwortenden Fragen auf TripAdvisor etwas oberflächlich und nicht immer passend. HolidayCheck ist da schon etwas genauer – das Portal spielt auf Neuseeland jedoch keine Rolle. Also für die Vorbereitung empfehlenswert und wenn ihr auf eurer Reise Zeit habt, immer bewerten, damit sich auch die späteren Besucher an euren Erlebnissen und Einschätzungen erfreuen können. Für [→ iOS und [→ Android

Nutzt ihr noch weitere Reise-Apps? Dann schreibt uns eine [→ E-Mail oder hinterlasst einen Kommentar!

Wenn dir der Beitrag gefällt, teile ihn mit deiner Welt:

2 Comments on “13 hilfreiche Apps für euren Neuseeland-Urlaub

  1. „here“ gibt es auch für das Win Phone auf 8.1 (Android und Apple stammen von der Plattform)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.